Haupt- und Realschule Kreiensen
in Greene!

 

Herzlich Willkommen!


Haupt- und Realschule Kreiensen

Leinestraße 68

37574 Einbeck/OT Greene

Telefon: 05563 - 318

Telefax: 05563 - 910285

Email: sz-kreiensen[at]gmx.de

Schulleiter:

Herr Schill

 

Stellvertretende Schulleiterin:

Frau Koch


News


Download
Elternbrief zum Schuljahresbeginn 2020/21
2020_08_26 Elternbrief zu Schuljahresbeg
Adobe Acrobat Dokument 466.2 KB

Entlassung der R10, H10 und H9

Wir freuen uns über 14 erweiterte Realschulabschlüsse, acht Realschulabschlüsse, drei Hauptschulabschlüsse der Sekundarstufe 1, 11 Hauptschulabschlüsse und einem Förderschulabschluss und haben folgende Schülerinnen und Schüler entlassen:
R 10 unter der Leitung von Verena Weinhöfer: Yasmin Beutnagel, Leonie Genz, Hannah-Malin Lipinski, Michelle Preußler, Pia Tappe, Nele Winter, Marco Beyert, Maximilian Durau, Jonas Geese, Challan Hoefs, Farin Holte, Johannes Junge, Marius Peckmann, Tim Podlasly, Jan Podlasly, Yannic Schiedel, Maximilian Schillig, Mike Schrader und Suliman Sultani.
H 10 unter der Leitung von Marina Stenzel: Leen Alsaker, Nazanin Azizi, Marie Bruder, Sarah Mariele Keunecke, Sarah Köhler, Laura Weiß, Lisa Marie Ziegner, Daniel Junge und Leon Schrader.
H 9 unter der Leitung von Sebastian Müller: Ahmad Ferdaws Haidari, Dominik Hertwig, Szymon Nowacki und Lukas Holz-Ebeling.

                                                                                                                 

 Anmeldungen an der HRS Kreiensen für das Schuljahr 2020/21

 

 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der vierten Klassen,

 

die Anmeldungen an der HRS Kreiensen erfolgen offiziell vom 13.05. – 15.05.2020. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

 

 

  1. Sie nutzen die telefonische Voranmeldung für ihr Kind/ihre Kinder (05563-318) und füllen das Anmeldeformular nach den Sommerferien im Sekretariat aus.
  2. Sie laden das Anmeldeformular von der Homepage (www.hrs-greene.de) herunter und senden es ausgefüllt der Schule zurück bzw. werfen es in den Briefkasten der Schule.
  3. Sie bekommen die Anmeldeformulare nach telefonischer Voranmeldung per Post und senden die Unterlagen ausgefüllt an uns zurück oder werfen sie in den Briefkasten der Schule.

 

Grundsätzlich werden folgende Unterlagen bei der Anmeldung benötigt:

 

  1. Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben
  2. Zeugniskopie des HJ-Zeugnisses der Kl. 4
  3. Kopie des Beratungsprotokolls für den Besuch einer weiterführenden Schule
  4. Fördergutachten (bei Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf)
  5. Kopie des Impfausweises, der eine durchgeführte Masernimpfung nachweist
  6. bei gemeinsamer Sorgeberechtigung geschiedener Eltern eine Vollmacht des anderen Elternteils

 

Wichtig: Aufgrund der besonderen Situation können die benötigten Unterlagen nachgereicht werden.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen telefonisch unter 05563-318 oder das Kontaktformular auf unserer Homepage (www.hrs-greene.de) zur Verfügung.

 

 

Bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

 

 

Mit freundlichen Grüßen
gez. Schill
(Schulleiter)

 


Notbetreuung an der HRS Kreiensen

Sehr geehrte Eltern,

sollten Sie die Notbetreuung der HRS Kreiensen in Anspruch nehmen müssen, melden Sie ihre Kinder bitte bis zum Vorabend

20 Uhr unter folgender Mailadresse an: notbetreuung@hrs-kreiensen.de

 

Bitte geben Sie die Tage (z.B. Montag - Freitag) an, damit wir uns personell darauf einstellen können.


Schnuppertag an der HRS Kreiensen fällt aus!

Liebe Schülerinnen und Schüler,  liebe Eltern,

der Schnuppertag an der HRS Kreiensen fällt aus und wird zunächst auf den 25.04.2020 verschoben! Wir hoffen alle Interessierten an diesem Tag begrüßen zu können!


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wie Sie sicherlich gehört haben, ist das Coronavirus im Landkreis Northeim angekommen. Zurzeit gibt es drei bestätigte Fälle. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht kein Verdachtsfall im Umfeld unserer Schule. Panik ist nicht angebracht.

 

Sie können sich sicher sein, dass wir Sie informieren, sobald uns Verdachtsfälle vorliegen.  Zudem werden wir alles Nötige zum Schutz der Schülerinnen und Schüler und des Personals unternehmen.

 

Seien Sie weiterhin umsichtig und halten Sie die empfohlenen Hygieneregeln ein. Waschen Sie häufig und ausreichend lange Ihre Hände mit Seife und halten Sie die Etikette beim Husten und Niesen ein.

 

 

Hygienetipps zur Viruszeit: https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps.html

 

 

Das Robert-Koch-Institut (RKI) und der Landkreis Northeim stellen viele Informationen rund um das Thema zur Verfügung.

 

 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

 

 

https://www.landkreis-northeim.de/coronavirus

 

 

 

Noch ein wichtiger Hinweis für Eltern- und Erziehungsberechtigte:

 

Nach Reisen in Risikogebiete dürfen keine Gemeinschaftseinrichtungen betreten werden!

 

https://www.landkreis-northeim.de/portal/meldungen/nach-reisen-in-risikogebiete-keine-gemeinschaftseinrichtungen-betreten-900001731-23900.html?rubrik=900000070&fbclid=IwAR0EajTLEx59l6zGvL49RJeZDLrAeDp4p7C1gqmfyIJyCGp9OMdcLUwJAVw

 


13.02.2020: Mitmachen, ausprobieren und entdecken war beim Berufsparcours ausdrücklich erwünscht!

Kaum in einem anderen Lebensabschnitt muss der Mensch so viele weichenstellende Entscheidungen treffen, wie in der Pubertät. Weiter die Schulbank drücken, eine betriebliche Ausbildung beginnen, einen schulischen Berufsabschluss erwerben, ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren – die Möglichkeiten scheinen heute vielseitiger und breiter zu sein, als jemals zuvor. Und dennoch zeigt die Praxis immer wieder, dass dieser Schritt von der Schule ins Berufsleben für viele junge Menschen eine besonders schwere Hürde darstellt.

 

Aus diesem Grund initiierte die Haupt- und Realschule in Kreiensen in Kooperation mit elf sehr engagierten regionalen Unternehmen am 07. Februar 2020 zum wiederholten Male eine Mitmach-Messe, die den Heranwachsenden die Möglichkeit bot, verschiedene Ausbildungsberufe für sich zu entdecken und vor allem berufsfeldtypische Tätigkeiten auszuprobieren.

 

Die Schüler und Schülerinnen des siebten, achten und neunten Jahrgangs hatten an diesem Tag die Chance, über ein praktisches Mitmach-Angebot eine Vorstellung von der jeweiligen Berufsausbildung zu bekommen. Da die Jugendlichen in kleinen Arbeitsgruppen im Laufe des Vormittages alle elf Betriebe besuchten, konnten sie hautnah die Unterschiede der verschiedenen Berufsbilder entdecken. Der große Einsatz der Kooperationsbetriebe sorgte dabei für ein erlebnis- und abwechslungsreiches Vormittagsprogramm.

 

Das Backhaus Biel´s zeigte den Jugendlichen in der Schulküche ganz praktisch, wie man als Bäcker verschiedene Laugengebäcke herstellt und übte mit den Kindern das professionelle Verpacken von diversen Backwaren. Dieser praktische Einblick machte allen Kindern unheimlich viel Spaß und es wurden die ersten Anfragen für ein weiterführendes Schulpraktikum gestellt. Bei der Firma Koch Bau GmbH aus Rittierode konnten die Schüler und Schülerinnen viel über die Berufe des Zimmerers und Dachdeckers lernen und selbst den Hammer schwingen. Der Betrieb Treppenmeister Leinetal bot den Teenagern die Möglichkeit, praktische Einblicke in die Berufe des Holzmechanikers und Tischlers zu bekommen. Die Auszubildenden der Krankenpflegeschule des Einbecker Bürgerspitals übten mit den Jungen und Mädchen die Herz-Lungen-Wiederbelebung und erzählten von ihrem spannenden und abwechslungsreichen Ausbildungsalltag. Das Familienunternehmen Langheim Holzbau aus Kreiensen brachte für die Schüler und Schülerinnen einen interaktiven Surfbrettsimulator mit, so dass die Kinder virtuell durch eine Baustelle fliegen konnten und sich spielerisch mit verschiedenen Aufgabenstellungen auseinandersetzten. Die Firma Spangenberg und Geißler bot den Jugendlichen vielseitige Einblicke in die Berufe des Malers und des Fußbodenlegers.

 

Das Unternehmen Prahmann + Neidhardt GmbH & Co. KG erklärte den Schülern, wie die Qualität der verschiedenen Fleisch und Wurstwaren mit verschiedenen Prüftechniken sichergestellt werden kann und gab Einblicke in die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten des Unternehmens.

 

Die Firma Auer Lighting GmbH aus Bad Gandersheim zeigte den Jugendlichen unter anderem, wie Linsen, Lichtleiter und Spiegel aufgebaut sind. Als besonderes Highlight konnten die Kinder sich selbst einen Trinkhalm aus Glas herstellen.

 

Auch das Unternehmen KIND Hörgeräte und Augenoptik war vertreten und bot Mitmach-Aktionen in den Bereichen Augenoptik und Hörgeräteakustik an.

 

Frau Prelle-Traupe vom Reisebüro im Leinetal gab den Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, einmal in die Rolle eines Reiseverkehrskaufmanns/ einer Reiseverkehrskauffrau zu schlüpfen und selbst im Rollenspiel eine Reiseplanung vorzunehmen.

 

Ebenfalls vertreten war die Ausbildungsplatzmatcherin der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, die den Jugendlichen nicht nur beratend und informierend zur Seite stand, sondern durch die Herstellung von Schmuck auch einen praktischen Einblick in das Handwerk ermöglichte.

 

Durch diese vielen praxisorientierenden Einblicke in den Berufsalltag der diversen Ausbildungsberufe konnten die Schüler und Schülerinnen einen Erfahrungsschatz aufbauen, der ihnen bestimmt im weiteren Berufswahlprozess sehr hilfreich sein wird. Im Namen des gesamten Kollegiums und der Schülerschaft möchte sich die HRS Kreiensen an dieser Stelle nochmal bei allen ausstellenden Betrieben für das riesige Engagement und die tollen Mitmach-Aktionen bedanken. Ein großer Dank gilt auch den vielen engagierten Eltern, die unser Event kulinarisch unterstützten und somit für einen schönen Rahmen sorgten. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den regional ansässigen Betrieben und den Eltern diesen Projekttag auf die Beine stellen konnten, um die nächste Generation bestmöglich auf ihrem Weg in das Berufsleben zu begleiten. Denn nachhaltiger kann man nicht investieren, als in unsere Kinder und am besten gelingt dies, wenn man gemeinsam als Gesellschaft Verantwortung übernimmt.

 


09.02.2020

Aufgrund der unsicheren Wetterlage fällt der Unterricht am morgigen Montag aus!


Klassenfahrt 7. Jahrgang in den Harz

Am Montag, den 16.12.19 sind wir von der Schule aus nach Hohegeiß (Harz) mit dem Bus ca. 2 Stunden gefahren. Dann wie wir ankamen haben uns 3 Teamer begrüßt, dies waren Jule, Anneke und Merle. Wir machten eine Challenge, die das „laufende A" hieß. Schließlich musste das Haus ja erobert werden.

 

Am Dienstag sind wir um 05:45 Uhr aufgestanden, um den Harzer Sonnenaufgang zu sehen, wo auch schöne Berge zu sehen waren (auf dem Achtermann), man konnte den Brocken und den Wurmberg sehen.

 

Am Abend machten wir ein Lagerfeuer und aßen viel Stockbrot. Später spielten wir noch das Kartenspiel Werwolf (3-4 Runden).

 

Am Mittwoch haben wir zu einer Gurteinweisung ein Spiel gespielt, dass welche den anderen und die dann weiter bei den anderen sagen mussten, wie der Gurt richtig sitzen muss. Abends haben wir selber sehr viele Burger gebraten und natürlich verzehrt. Zum Abschluss des Tages gab es einen sehr tollen Cup-Song.

 

Am Donnerstag sind wir Klettern gegangen, was sehr viele auch geschafft haben. Nachmittags als wir wieder in der Jugendherberge waren, haben wir Pancakes gebacken, was schon ein Abenteuer war Am Freitag, den 20.12.19 wollten viele schon nach Hause, doch vorher mussten wir noch alles putzen und aufräumen. Am Ende mussten wir leider wieder nach Hause, viele waren darüber glücklich, doch auch manche wären gerne noch ein paar Tage länger dageblieben.

Dieser Text wurde von der 7a geschrieben!

 


27.11.2019: Löten für Mädchen

Unsere Schülerinnen aus der R 9 stimmten sich beim Löten in den Werkstätten des PS. Speicher Einbeck heute auf die Weihnachtszeit ein. Wir bedanken uns bei Herrn Müller von der Stiftung NiedersachsenMetall, dem PS. Speicher Einbeck, der KWS Saat AG und Herrn Schreivogel für dieses tolle Projekt!


15.11.2019: Besuch Pro-Familia

Am 23. Oktober und am 14. November 2019 besuchten unsere Schüler/-innen der achten Klassen die Beratungsstelle Pro-Familia.
Im Gepäck hatten die Jugendlichen viele Fragen rund um das Thema erste Liebe, die eigene Rolle als Mann/ Frau, um das „anders sein“, die Schmetterlinge im Bauch, den sich verändernden Körper und zum Thema Verhütung. In getrennten Mädchen- und Jungengruppen konnten die Heranwachsenden in kleiner Runde all diese Fragen stellen. Fragen, die sonst im Unterricht oder am Familientisch oft nicht gestellt werden (können), weil die eigene Unsicherheit dies nicht erlaubt. Bei Pro-Familia konnten diese Barrieren fallen. In einer vertrauten Atmosphäre standen den Mädchen und Jungen die Berater/-innen von Pro-Familia in allen Fragen zum Thema Verhütung und Aufklärung zur Verfügung. Ermöglicht wurde diese wertvolle Veranstaltung durch eine finanzielle Unterstützung von der Stadt Einbeck und dem Landkreis Northeim, denen wir an dieser Stelle auch im Namen unserer Schüler/-innen unseren Dank aussprechen möchten.


10.11.2019: Unser 5. Jahrgang stellt seinen eigenen Apfelsaft her


30.10.2019: Informationsveranstaltung für die 4. Klassen

Am Donnerstag, 21.11.2019, findet um 19:00 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Eltern und Erziehungsberechtigten der jetzigen Viertklässler statt.

Ort: HRS Kreiensen in Greene, Leinestraße 68, 37574 Einbeck


13.09.2019: Wiesenlauf

Am heutigen Freitag fand der alljährliche Stundenlauf der HRS Kreiensen in den Wiesen des Leinetals statt. Um an diesem Event teilnehmen zu dürfen, mussten die Schülerinnen und Schüler im Sportunterricht 30 Minuten ohne Unterbrechung laufen. Diese Hürde konnten viele der Jugendlichen nehmen, sodass wir uns mit mehr als 80 Schülerinnen und Schülern auf den Weg in die Wiesen machten. Obwohl das Wetter gegen Ende nicht mehr ganz mitgespielt hat, haben trotzdem viele die 60 bzw. 90 Minuten geschafft. Eine tolle Leistung!

 


05.09.2019: Gemeinsam berufliche Zukunftsperspektiven schaffen!

In kaum einem anderen Lebensabschnitt werden so viele Weichen gestellt, wie in der Jugendzeit. Ein ganz wesentlicher Schritt ist dabei die Entscheidung für die berufliche Richtung, die man einschlagen möchte. Doch wie findet man unter den vielen hundert möglichen Berufen den Richtigen, der auch wirklich zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passt? Wie kann Schule frühzeitig eine individuelle Förderung und Begleitung der Heranwachsenden gewährleisten? Wir setzen dabei auf vielfältige berufsorientierende Maßnahmen, die aufeinander aufbauen und die jungen Menschen auf die künftigen Herausforderungen vorbereiten.

 

Neu eingeführt wird in diesem Schuljahr ein wissenschaftlich standardisiertes Kompetenzfeststellungsverfahren, durch welches berufsfeldübergreifend relevante Basiskompetenzen im siebten und achten Jahrgang ermittelt werden können. Am 22. August 2019 wurde mit der BBS Alfeld ein Kooperationsvertrag geschlossen, da sich diese Berufsbildende Schule auf die professionelle Durchführung und Auswertung von dem Kompetenzfeststellungsverfahren HAMET spezialisiert hat. Damit ist ein sehr hoher Qualitätsstandart sichergestellt. Durch das Verfahren können verborgene berufsrelevante Talente aufgedeckt werden, denn die sehr praxisnahen Testaufgaben ermitteln in folgenden Bereichen Ergebnisse:

 

  • Routine und Tempo
  • einfacher und komplexer Werkzeugeinsatz und Werkzeugsteuerung
  • Wahrnehmung und Symmetrie
  •  Instruktionsverständnis und Instruktionsumsetzung
  • Messgenauigkeit und Präzision

 

Mit Hilfe dieser Testergebnisse kann hinsichtlich des Berufswunsches eine individuelle Förderung und Begleitung beginnen, durch die die jungen Menschen sich zielgerichtet und vor allem hinsichtlich ihrer ganz persönlichen (Berufs-) Wünsche entwickeln können. Eine eigene Mitmach-Messe (der Berufsparcours), zwei dreiwöchige Praktikumsphasen, Betriebsbesichtigungen, das Ausbildungsplatzmatching der Handwerkskammer, ein starkes Netzwerk zu den regionalen Kooperationsbetrieben und der Bundesagentur für Arbeit komplettieren unser berufsorientierendes Angebot.

 


19.08.2019: Einschulung

Am Freitag, 16.08.2019, begrüßten wir unseren neuen fünften Jahrgang. Der Schulleiter Sascha Schill freute sich über die Bildung zweier fünfter Klassen und wusste die Anmeldezahl als Bestätigung der bisher geleisteten guten Zusammenarbeit mit den Grundschulen aus Kreiensen und Greene zu verstehen. Die Begrüßung der neuen Schülerinnen und Schüler fand in der Aula unserer Schule statt. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter musizierte die Schulband. Die Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Klassen führten unter der Leitung von Frau Jatzek Tanzeinlagen auf. Nachdem die Klassenlehrerinnen Frau Dr. Gansen und Frau Kipke die Klassen eingeteilt hatten, überreichten Frau Durau und Frau Schrader vom Förderverein kleine Geschenke und eine Schultüte.

 

In den nächsten drei Tagen stehen die Einführungstage an, die von den beiden Klassenlehrerinnen gestaltet werden. Unter anderem werden hier die Schule spielerisch erkundet, die Lehrerteams vorgestellt und sich gegenseitig während eines Ausfluges kennengelernt.  

 

Wir freuen uns auf die Arbeit mit den neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und auf die vielfältigen Aktivitäten rund um den Unterricht, die für die kommende Zeit geplant sind.

 


Information: witterungsbedingter Unterrichtsausfall

Download
Informationen zum Thema witterungsbeding
Adobe Acrobat Dokument 49.0 KB