Gestaltendes Werken                           


Im Fach Gestaltendes Werken beschäftigen sich unsere Schüler-/innen mit den Phänomenen aus Natur, Kultur, Kunst, Design, Architektur, Handwerk und Technik und gestalten je nach Jahrgangsstufe verschiedene Gegenstände. Hierbei werden die Motivation, Neugier und Fantasie unserer Schüler-/innen genutzt, um Freude an der eigenen Gestaltung zu empfinden.

 

Unser Werkunterricht ist so aufgebaut, dass unsere Schüler-/innen hauptsächlich im Team arbeiten und die Werkprodukte zunehmender selbstständig konzipieren, realisieren und reflektieren können. Somit wollen wir das Selbstwertgefühl unserer Schüler-/innen stärken, um ihre personalen und sozialen Kompetenzen positiv zu beeinflussen.

 

Wir greifen die vorhandenen Fertigkeiten und Kenntnisse unserer Schüler-/innen aus der Grundschule auf und entwickeln diese im Werkunterricht weiter. So entstehen die folgenden Bereiche:

 

  • Grundlagenbereich Klasse 5/6
  • Kennenlernen der Werkstoffe Holz, Metall und Ton
  • Vermittelung von Kenntnisse und Werkverfahren aus den Bereichen                                   Holz, Metall, Ton und Papier
  • z.B. Gestalten eines Bleistifthalters aus Holz, Bohrmaschinenführerschein oder Windspiel aus Ton
  • Erweiterungsbereich Klasse 7 bis 10
    • Vertiefung und Festigung der Kenntnisse und Werkverfahren aus dem Grundlagenbereich
    • im Vordergrund stehen eigenständiges Arbeiten mit Strukturierung und Reflektion der Arbeitsprozesse
    • z.B. Entwicklung und Produktion eines Suma-Würfels, Gestaltung und Umsetzung eines Spieles oder Einführung in das Technische Zeichnen

 

Bei allen Inhalten achten wir auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften sowie der Verknüpfung fächerübergreifenden Unterrichts.