Die HRS in Greene jubelt: Platz 3 beim Klimahelden-Contest!

 

91 Unterstützerinnen und Unterstützer haben insgesamt 3.140,00 Euro für das Projekt „Mülltrennen mit Kopf, Herz und Hand“ der Klasse 6a in der HRS in Greene gespendet. Mit dem Klimahelden-Contest sollten überzeugende Nachhaltigkeitsprojekte in Schulen gefunden, gefördert und finanziert werden. Und überzeugt hat das Projekt der Klasse 6a auf der ganzen Linie.

 

Zusammen mit dem Preisgeld über 1.000,00 Euro fließen die Spenden nun in das neue Mülltrennungssystem der Schule. Eine Projektwoche über Müll, Recycling und Upcycling und vor allem Müllvermeidung werden folgen.

 

So viel Einsatz gehört aber auch gefeiert, ausgezeichnet und ins Rampenlicht gerückt! Zwei Schüler der Klasse 6a (Ben Schütte und Marlon Jansen) dürfen sich über eine Einladung zur Preisverleihung bei den Berliner Energietagen freuen. Sie nehmen gemeinsam mit der das Projekt betreuenden Lehrerin Frau Dr. Martina Gansen teil. 

 

Alle drei freuen sich auf eine spannende Veranstaltung zum Thema „Generation Klimaschutz“. Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft und u.a. mit Louis Motaal von Plant-for-the-Planet soll über den Klimaschutz diskutiert und dieser als Gemeinschaftsprojekt vorangetrieben wird.

 

Allen UnterstützerInnen sei noch einmal herzlich gedankt!

 

25.04.2019: Wir haben jetzt einen Schulgarten

Eltern, Kinder und LehrerInnen ziehen an einem Strang und treffen sich zum Umgraben des 100m2 großen Ackers, der direkt vor den Toren unserer Schule in Greene liegt. Entstehen soll ein Schulgarten, der in Zukunft von den Fünftklässlern bewirtschaftet werden wird. Gepflanzt werden Kohlrabi, Fenchel, Pastinaken, Zuckermais, Kürbisse, Tomaten und vieles mehr.

 

Hilfe bekommen die Gärtner von der GemüseAckerdemie (https://www.gemueseackerdemie.de). Die GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen zu steigern.

 

Frei nach dem Motto „Wir ackern für Bildung und Ernährung“ erhalten die Kinder Kompetenzen im Bereich der Lebensmittelproduktion, erlernen einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und lernen Wissenswertes über gesunde Ernährungsgewohnheiten und darüber wie sie Lebensmittelverschwendung vermeiden können.

 

Wir integrieren den Schulgarten in den Biologie- und Hauswirtschaftsunterricht und freut sich auf eine reichhaltige Ernte!

 

05.04.2019: 1. Schulsport-Assi-Day

Am 03.04.2019 fand in Hannover für unsere im letzten bzw. diesem Jahr ausgebildeten Schulsportassistenten der erste Schulsport-Assi-Day auf dem Gelände des Landessportbundes statt. Nach einer Begrüßung fand in einer der Turnhallen ein Warmup statt, bevor sich die Schülerinnen und Schüler in einen von ihnen gewählten Workshop begaben. Angeboten wurden Workshops zu den Themen Tanzen, Parkour, Basketball oder auch Tischtennis. Während der Mittagspause, wo sich die Jugendlichen zuerst am Mittagsbüffet stärken konnten, waren in der Turnhalle verschiedene Bewegungsangebote aufgebaut, die den Teilnehmern als Anregungen für die Schulpausen dienen sollten.

 

Nach der Mittagspause wurde ein weiterer Workshop aus dem Angebot besucht, bevor am Nachmittag die Abschlussveranstaltung stattfand. Hier mussten verschiedene kooperative Aufgaben bewältigt werden, die man nur gemeinsam als Gruppe lösen konnte.

Nach einem ausgewogenen und vitaminreichen Abendessen bei Pizza Hut im Hauptbahnhof Hannover waren wir gegen 18.30 Uhr wieder in Kreiensen am Bahnhof und ein schöner Tag ging zu Ende.

04.04.2019: „Bei denen piepts wohl!“

 

Einen besonderen Beitrag zum Naturschutz hat die Klasse 5a unserer Schule im Fach Werken geleistet. Ganz im Trend des „Upcycelns“ wurden ca. 20 ausgediente Mikroskopkästen zu Nistkästen umgebaut. Mit viel Engagement sind die Schülerinnen und Schüler ans Werk gegangen und haben die Kisten mit Flugloch, Dach und Befestigungsmöglichkeiten versehen. Besondere Kreativität wurde dann bei der farblichen Gestaltung sichtbar. Jeder hat da seinem Nistkasten einen individuellen Stempel aufgedrückt. Es wurde getupft, gerollt, gestrichen und sogar gegossen. Danach wurden die Kästen mit Hilfe von Hausmeister Thomas Rutha rund um die Schule an Einzelbäumen und im Schulwäldchen angebracht. Nun haben Blaumeisen, Kohlmeisen, Stare und andere wohnungssuchende Vögel neue Brutmöglichkeiten. Die müssen eigentlich nur noch einziehen.

 

04.04.2019: Rekordverdächtig: HRS Kreiensen beginnt weltweit einzigen „interstellaren Pfad“

Bauphase 1 ist abgeschlossen! Mit dem Modell der Sonne steht nun vor dem Schulgebäude in Greene die erste von geplanten 14 Stelen, die sich langfristig weltweit erstrecken sollen. Zum ersten Mal wurde ein maßstabgetreues Model des Sonnensystems so gerechnet, dass in Buenos Aires (Argentinien) und Auckland (Neuseeland) die erdnächsten Sterne mit abgebildet werden können. Nun sollen über den Förderverein Sponsoren gewonnen werden.

 

Das Profil Technik des Realschulzweiges hat sich viel vorgenommen. Ein erster Schritt ist nun gemacht. Im Werkraum der Schule entstand nach Schülerentwürfen aus dem Kunstunterricht der Prototyp einer Stele, auf der nun an der Einfahrt zum Schulgelände mit einer 40cm großen Edelstahlkugel die Sonne symbolisiert wird. Alle Holzarbeiten und den Guss des Fundamentes übernahmen die Schülerinnen und Schüler selbst. Nur die Schweißarbeiten mussten außer Haus erledigt werden. Herr Durau von der Firma Lasertechnik Kreiensen führte diesen Part kostenfrei aus. Diese Firma erstellt auch die lasergravierten Informationstafeln. Zurzeit befindet sich an der „Sonne“ noch ein provisorisches Schild, daher kann auch der QR-Code noch nicht abgerufen werden.

 

In der 2. Bauphase sollen nun die Modelle der inneren Planeten Merkur, Venus, Erde und Mars entstehen, die alle noch auf der Grünanlage der Schule aufgestellt werden können. Um dieses Vorhaben zu finanzieren schreiben die Schülergruppen nun regionale Firmen an. Diese können die Patenschaft für einen der Planeten übernehmen und somit die Verwirklichung dieses einzigartigen Projekts unterstützen. Spätesten bis zu den Sommerferien wollen die Schüler diesen Bauabschnitt abschließen. Gleichzeitig wird im Technik-Unterricht eine Website mit zusätzlichen Informationen zu den dargestellten Himmelskörpern designt, die dann über die jeweiligen QR-Codes auf den Informationstafeln abrufbar sein werden.

 

Im Weiteren sollen dann die vier äußeren Planeten realisiert werden. Begonnen mit Jupiter und Saturn in den Leinewiesen erstrecken sich diese dann bis zu Neptun am Bahnhof in Kreiensen. Mit dem Planeten Uranus soll auch die Grundschule in Kreiensen mit in das Konzept eingebunden werden. Für alle ortsansässigen Schulen kann der „interstellare Pfad als außerschulischer Lernort genutzt werden.

 

Mit der vierten und letzten Bauphase könnten im Anschluss Rekorde aufgestellt werden. Es existiert weltweit noch kein maßstabgetreues Model, das auch das Alpha-Centauri-System und den Doppelstern Luhmann 16 mit abbildet. Schon mit der Aufstellung von Proxima Centauri an der deutschen Schule in Buenos Aires würde die HRS Kreiensen in Greene den Mittelpunkt des größten astronomischen Models der Welt bilden. 

 

21.03.2019: Klimahelden bitten um Spenden

Ab dem 01.04.2019 bitten wir Sie über die Crowdfunding-Plattform Startnext unter folgendem Link für unser Projekt spenden:

 

Bitte hier klicken!!!

 

Wir freuen uns auch über kleine Beträge! Denn am Ende gewinnt die Schule mit den meisten Unterstützern und nicht die mit dem höchsten Spendenbetrag!

 

Der 1. Preis sind 3.000 Euro, die für weitere nachhaltige Projekte in unserer Schule eingesetzt werden können.

 

04.03.2019: Schnuppertag an der HRS Kreiensen 2019

 

Die Leitung der HRS Kreiensen lädt alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse recht herzlich zum Schnuppertag an der Haupt- und Realschule (HRS) Kreiensen ein. Hier haben die zukünftigen Fünftklässler, aber auch interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern aus höheren Jahrgängen von umliegenden Dörfern Gelegenheit erste Eindrücke und Erfahrungen in der möglichen neuen Schule zu sammeln.

 

Ort der Veranstaltung ist die HRS Kreiensen, Leinestraße 68 im Flecken Greene Samstag, 30. März von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

 

Nach einer kurzen Begrüßung in der Aula besteht für interessierte Eltern die Möglichkeit des Austauschs mit der Schulleitung. Die Viertklässler erhalten nach einer Schulführung ein kostenloses Frühstück und können den Unterricht in verschiedenen Fächern „beschnuppern“. Für die letzte Stunde sollten die Kinder nach Möglichkeit Hallenschuhe für den Sportteil mitbringen.

 

Die HRS-Leitung freut sich auf zahlreiches Erscheinen und hofft, viele Kinder für die Schule begeistern zu können.

 

Eine tatsächliche Anmeldung zum Schulbesuch ist dann in der Zeit vom 15. bis 17. Mai in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr im HRS-Sekretariat oder nach Absprache jederzeit möglich.

 

13.02.2019: Die H9 grüßt aus Hannover

13.02.19: Wir sind dabei! Wir sind Klimahelden!

Wir - die Klasse 6a der HRS-Kreiensen in Greene - wollen Klimahelden sein und unsere Welt verbessern. Wir fangen vor unserer eigenen Klassentür an und trennen ab sofort unseren Müll. Dazu brauchen wir geeignete Behälter: Aus recyceltem Material und Made in Germany. Wenn schon, denn schon! Und zwar für die ganze Schule!
Weil das eine Menge Geld kostet, haben wir uns mit der Hilfe unserer Biologie- und Chemielehrerin Frau Dr. Gansen beim Klima-Contest „Klimahelden“ beworben. Bei diesem Wettbewerb sollen überzeugende Nachhaltigkeitsprojekte in Schulen gefunden, gefördert und finanziert werden.

 

 Und die gute Nachricht ist: Vor ein paar Tagen sind wir dazu ausgewählt worden, bei diesem Wettbewerb mitzumachen, weil unser Projekt überzeugend ist! Ab dem 01.04.2019 könnt Ihr über die Crowdfunding-Plattform Startnext unter folgendem Link für unser Projekt spenden: mit-herz-kopf-und-hand.

 

 Wir freuen uns auch über kleine Beträge! Denn am Ende gewinnt die Schule mit den meisten Unterstützern und nicht die mit dem höchsten Spendenbetrag!

 

Der 1. Preis sind 3.000 Euro, die für weitere nachhaltige Projekte in unserer Schule eingesetzt werden können.

 

Also: Macht mit und trennt Müll und motiviert alle, die Ihr kennt, auch mitzumachen!

 

06.02.2019: Auf den Frosch gekommen!

 

Spannend ist die Vorbereitung, spannend ist auch das Interview zum Thema „Amphibien“ im Biologieunterricht von Frau Dr. Gansen. Die SchülerInnen der Klasse 6a informieren sich über Pfeilgiftfrösche, Amphibienarten, ihre Verbreitung und den Einfluss der Landwirtschaft auf das Amphibiensterben.

 

Während einige SchülerInnen Infoposter, Podcasts oder Erklärvideos erstellen, nehmen Larissa Nitschke und Felicia Siedschlag Kontakt zu Manfred Schultzki vom NABU auf und laden ihn zum Experteninterview in die HRS-Kreiensen in Greene ein. Larissa und Felicia bereiten die Fragen vor, führen das Interview mit Herrn Schultzki und protokollieren auch die Antworten selbst. Eine tolle Leistung für zwei so junge Schülerinnen.

 

Während Manfred Schultzki den Kindern gut gelaunt Rede und Antwort steht, lauschen die KlassenkameradInnen aufmerksam dem Interview und erfahren Wissenswertes über den Amphibienschutz, die Knoblauchkröte, über die Warnfarben im Tierreich und die verschiedenen Lebensstadien von Fröschen und Kröten.

 

Die Klasse 6a bedankt sich für den bereichernden NABU-Besuch von Manfred Schultzki.